Bachelor's Thesis

Die Bachelorarbeit (Bachelor's Thesis) ist eine vom Studierenden selbstständig anzufertigende wissenschaftliche theoretische oder praktische Arbeit, die von einem hauptamtlichen Hochschullehrer der Technischen Universität München betreut wird.

Die Bachelorarbeit kann erst begonnen werden, wenn ein Zulassungsbescheid vorliegt. Die Kriterien für eine Zulassung unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Satzungen (s. u.). Der Zulassungsbescheid wird vom Studienbüro der Fakultät für Chemie erstellt. Die Bachelorarbeit muss spätestens neun Monate nach Ausstellung der Bescheinigung begonnen werden.

Für die Bachelorarbeit werden 12 Credits (FPSO vom 1. August 2012 und FPSO vom 11. August 2014, jeweils inklusiver aller Änderungssatzungen) bzw. 9 Credits (FPSO vom 2. September 2016) vergeben.

Die Zeit von der Ausgabe bis zur Abgabe der Bachelorarbeit darf drei Monate nicht überschreiten. Ab der FPSO vom 2. September 2016 i. d. F. der Änderungssatzung vom 28. März 2018 (Studienbeginn WS18/19) wurde diese Zeit auf vier Monate verlängert.

Falls die Bachelorarbeit nicht mit mindestens "ausreichend" (4,0) bewertet wurde, so kann sie einmal mit neuem Thema wiederholt werden.

Zulassungskriterien

FPSO vom 1. August 2012 und FPSO vom 11. August 2014 (Studienbeginn WS12/13 bis WS 14/15):

Es müssen mindestens 116 Credits aus den Pflichtmodulen gemäß Anlage 1 FPSO vorliegen.

FPSO vom 11. August 2014 i. d. F. d. Änderungssatzung vom 24. November 2015 (Studienbeginn WS15/16):

Es müssen mindestens 116 Credits aus den Pflichtmodulen gemäß Anlage 1 FPSO vorliegen und die Module Nr. 1 bis 9 gemäß Anlage 1 Abschnitt A) (GOP), sowie die Module 1, 2, 9 und 10 gemäß Anlage 1 Abschnitt B) FPSO müssen erfolgreich absolviert sein.

FPSO vom 2. September 2016 (Studienbeginn WS16/17 bis WS 17/18):

Es müssen mindestens 119 Credits aus den Pflichtmodulen gemäß Anlage 1 FPSO vorliegen und die Module Nr. 1 bis 8 gemäß Anlage 1 Abschnitt A) (GOP), sowie die Module 1, 2, 9 und 10 gemäß Anlage 1 Abschnitt B) FPSO müssen erfolgreich absolviert sein.

FPSO vom 2. September 2016 i. d. F. d. Änderungssatzung vom 28. März 2018 (Studienbeginn ab WS18/19):

Es müssen alle Modulprüfungen gemäß Anlage 1 erfolgreich abgelegt sein, allerdings kann der Prüfungsausschuss Studierende vorzeitig zulassen, wenn 110 Credits erreicht wurden.

Der Antrag erfolgt formlos per E-Mail an den Prüfungsausschuss.

Hinweis: der Prüfungsausschuss kann den Antrag auch ablehnen, wenn trotz Erreichen von 110 Credits noch Schlüsselkompetenzen (z. B. aus der Lebensmittelchemie) fehlen, die zur erfolgreichen Bearbeitung der Bachelor's Thesis notwendig sind.

Als Themensteller für die Bachelor's Thesis kommen alle Hochschullehrer und Lehrbeauftragte der Fakultät für Chemie der TUM in Frage. Hochschullehrer und Lehrbeauftragte aus anderen Fakultäten (z. B. WZW) grundsätzlich nur dann, wenn sie an Pflichtmodulen im Bachelor-Studiengang Lebensmittelchemie beteiligt sind.

Auf schriftlichen Antrag des Studierenden kann der Prüfungsausschuss auch andere Hochschullehrer der TUM zu Themenstellern bestellen. Dieser Antrag ist vor Aufnahme der Bearbeitung des Themas zu stellen!

Anmerkung: Für die an den Wahlmodulen beteiligten Hochschullehrer des WZWs Prof. Schwab und Prof. Langowski müssen aktuell keine Anträge auf Bestellung zu Themenstellern gestellt werden.

Die Bacherlor's Thesis kann auch außerhalb der TUM bearbeitet werden. Der Themensteller muss allerdings immer von der TUM stammen. Weitere Informationen sind in einem Merkblatt dargelegt. Externe Arbeiten müssen vom Prüfungsausschuss auf Antrag des Studierenden vor Aufnahme der Bearbeitung des Themas genehmigt werden!

Die Studierenden sind aufgefordert, sich selbst aktiv bei möglichen Themenstellern zu bewerben. Dabei ist unaufgefordert die Bescheinigung des Studienbüros über die Zulassung zur Bachelor's Thesis vorzulegen.

Ablauf und Organisation

Die Anmeldung zur Bachelor's Thesis erfolgt durch Abgabe des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars im Studienbüro der Fakultät für Chemie. Es ist zu beachten, dass das Anmeldeformular vom Themensteller (nicht vom Betreuer!) unterschrieben wird! Bei externen Arbeiten oder der Bestellung externer Prüfer sind zusätzlich die vom Prüfungsausschuss genehmigten externen Anträge im Studienbüro abzugeben.

Die Abgabe der Arbeit muss spätestens 3 oder 4 Monate (je nach Prüfungsordnung, s. o.) nach dem Datum der Anmeldung auf dem Anmeldeformular erfolgen. Dabei ist der letzte Tag des 3. bzw. 4. Monats maßgeblich (also z. B. vom 01.01. - 31.03., nicht bis 01.04.).

  • Format: DIN A4, fest gebunden, Kartonumschlag

  • Es ist ein einheitliches Deckblatt zu verwenden.

  • Eine Zusammenfassung (deutsch oder englisch) muss der Arbeit nicht vorangestellt werden, es sei denn der Themensteller fordert dies ausdrücklich.

  • Anzahl der abzugebenden Exemplare: Mindestens 1 Exemplar für den Themensteller, ggf. weitere für den/die Betreuer, sowie zwingend datumsgleich ein Belegexemplar im Studienbüro der Fakultät für Chemie.

  • Eigenhändige Unterschrift der Eidesstattlichen Erklärung (eingebunden in der Arbeit) in allen abgegebenen Exemplaren.

  • Abgabe einer elektronischen Version der Arbeit (PDF-Format) auf CD (kein USB-Stick oder andere mobile Datenträger!) im Studienbüro der Fakultät für Chemie. Bitte die CD lose abgeben, nicht in die Arbeit einkleben!

Falls triftige Gründe bestehen, die eine Abgabe der Arbeit innerhalb der Frist verhindern, so ist eine Fristverlängerung möglich. Dazu ist ein vom Themensteller (!) unterschriebener formloser Antrag ggf. zusammen mit weiteren Unterlagen (z. B. Attesten) über das Studienbüro der Fakultät für Chemie an den Prüfungsausschuss zu richten.

Vortrag

Über das Thema des Bachelor's Thesis ist vom Studierenden ein mindestens 20-minütiger Vortrag vor einem wissenschaftlichen Publikum zu halten

Die Bewertung unterscheidet sich nach der Prüfungsordnung, nach der die Studierenden immatrikuliert wurden:

FPSO vom 1. August 2012 und FPSO vom 11. August 2014, jeweils inklusive der Änderungssatzungen (Studienbeginn WS 12/13 bis WS 15/16):

Der Vortrag wird nicht benotet, muss aber bestanden werden (Studienleistung).

FPSO vom 2. September 2016, inklusive der Änderungssatzung (Studienbeginn ab WS 16/17):

Der Vortrag wird benotet und im Verhältnis 1:4 mit der wissenschaftlichen Ausarbeitung verrechnet.

Bewertung

Der Themensteller bewertet die Arbeit und übermittelt die Bewertung über das Studienbüro der Fakultät für Chemie an den Prüfungsausschuss.